WGs für Demente?

Welche Wohnmodelle gibt es eigentlich für Demente?

Als erstes kommt einem da wohl das Pflegeheim, oder das eigene Zuhause in den Sinn. Vielleicht auch Psychiatrien oder sonstige Einrichtungen. Das es allerdings WGs, also Wohngemeinschaften, für Demente erkrankte geben soll, darüber habe ich mir bisher keine Gedanken gemacht.

Infos per TV

Ich habe vor einiger Zeit einen Bericht im Fernsehen gesehen, welcher genau dieses Thema behandelte. In dem Bericht wurde verschieden WG Modelle für Dement erkrankte aufgelistet. Und bestätigt, ein Leben in einer WG kann durchaus positiv für die Patienten sein.

Sie können dort freier leben, sie können vielleicht mehr sie selbst sein und werden nicht nur in Routinen gesteckt. Es funktioniert für den einen und den anderen.

Unter https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/leben-in-einer-demenz-wg-100.html kann man sich den Beitrag noch einmal genau anschauen.

 

Ganz schön fand ich dort die Aussagen, dass Betroffene dieser Krankheit vor allem durch die emotionale Ebene angesprochen werden können und vieles in dieser Hinsicht noch wahrnehmen.

Das stelle ich mir auch manchmal nur zu gut bei meinem Papa vor…

Herum stöbern

Da hat man mal so Tage oder Nächte, an denen man doch länger im Internet surft, als man eigentlich vor hatte.. Ich denke viele kennen dieses Szenario nur zu gut.

Man stöbert hier, tut dieses, tut jenes.

Man shoppt vielleicht mal online, ohne etwas zu kaufen, oder sucht nach dem einen oder anderen Buch. Das zweite Beispiel war mein Fall. Dann werden immer andere interessante Bücher vorgeschlagen, die einen auch interessieren könnten und schwups, siehe da, ein Buch über Alzheimer taucht auf. Dieses hier: Dement, aber nicht bescheuert

Da dachte ich mir im ersten Augenblick, das kann doch gar nicht sein, du suchst nach einem Buch über den Magen und bekommst dann ausgerechnet dieses Buch vorgeschlagen. Natürlich kein so großer Zufall, wie es in der ersten Sekunde erscheint, Webseiten speichern nun einmal die Informationen der Nutzer und wissen ganz genau, welche Historie sich hinter dem Nutzer verbirgt. Zudem haben beide Publikationen einen medizinischen Hintergrund.

Dennoch habe ich empfunden, dieses Geschehen auf dieser Seite hier zu teilen.

„Honig im Kopf“

‚Ach ja „Honig im Kopf“, das war doch der bekannte Film mit Til Schweiger.‘
Diesen Film kennt man wohl schon mittlerweile. Laut Recherche im Jahr 2014 veröffentlicht, also doch schon einige Zeit her. Hier einmal eine Seite, welche den Trailer beinhaltet um euch zu zeigen, um welchen Film es sich handelt: http://film.info/honigimkopf/

Diesen gibt es bereits auf DVD, meine Mutter hat sich diesen auch gekauft. Als der Film in die Kinos kam wurde er ja regelrecht gehypt. Liegt wohl an den Schauspielern, der Story und allem drum herum.

Ich selbst habe es bis heute nicht geschafft mir diesen Film anzuschauen. Nicht etwa, weil man keine Zeit hätte- man kann sich Zeit für Dinge schaffen, wenn man es möchte. Weiterlesen

Frohen Muttertag!

Muttertag und die Erwähnung davon hier auf dem Blog? Warum das gerade doch hierhin gehört..

Ich möchte mich durch diesen Blogpost bei meiner Mama bedanken, welcher Tag ist kalendarisch dafür besser geeignet als der Muttertag? Obwohl man für so viele Dinge einfach so dankbar sein sollte und diese Dankbarkeit an jedem anderen Tag, außer beispielsweise dem Muttertag, zeigen kann, finden manche Dinge in unserer Gesellschaft durch solche Tage mehr Bedeutung und Aufmerksamkeit.

Hiermit möchte ich meiner Mutter für alles danken, was sie für uns tut! Sie ist die Frau, die alles meistert und auch durch unserer Situation immer weiter wächst und sich bemüht alles zu schaffen!

Gemeinsam kann man am besten schwere Zeiten durchstehen und daraus auch positiv herauskommen.

Danke Mama!

verschwommen/ verschwommene Gedanken

Gedanken, Gedanken die verschwommen sind, daran erinnert mich diese Bild momentan..

Kann man sich so die Gedanken eines Menschen vorstellen, der sein Gedächtnis verliert? Verschwommen, einfach alles verschwommen?

Oder unklar, trifft dieses Wort eher zu, als verschwommen?

Es scheint manchmal alles unklar zu sein, was ist richtig, was ist falsch, was war nun wahr oder doch bloß erfunden…. Eine Leere ist manchmal wirklich zu betrachten, eine Leere wenn derjenige nicht unterscheiden kann, und das zwischen den verschiedensten auch manchmal ganz simplen Dingen. Entscheidungen zu treffen scheint schwer.

Dieses Unklare- ist wohl wirklich sehr unscharf für meinen Vater.

verschwommene Gedanken

verschwommen…

Christmas is just around the corner….Stress bewältigen

Christmas is just around the corner…. wie es so schön heißt…

Weihnachten steht nun vor der Tür, die Temperaturen versetzen einen auch nicht gerade in Stimmung dafür und der alljährige Weihnachtsstress ist auch wieder in vollem Gang. Zudem ist es dann auch nicht nur der Stress um für die Liebsten die passenden Aufmerksamkeiten zu finden, sondern auf der Arbeit, in der Ausbildung, etc. herrscht auch Stress. So möchte man unbedingt noch Projekte im alten Jahr abschließen, muss mit dem lernen für die nächste Prüfungszeit sich weiter vorbereiten oder ganz andere weitere Faktoren.

Was hat das alles nun mit dieser Seite hier zu tun, tja, wenn man bereits durch viele Faktoren in einer so wunderbaren Zeit in Stress gelangt, ist es nicht so einfach, dass von zuhause aus wieder auszugleichen, wenn der Vater wieder sagen wir es mal so: seine „dollen fünf Minuten“ hat…

Alles unter einen Hut zu bekommen und dabei immer gut gelaunt zu sein, ist echt nicht so leicht, man kommt an seine Grenzen.

Alles einfach versuchen auch einmal Zeit für sich zu finden um die Tage dennoch genießen zu können.